RealFM 
25.10.2018

Bericht zur Regionalkreisveranstaltung des RealFM e.V. in Kooperation mit dem VR Business Club in Berlin

Zur Regionalkreisveranstaltung in Berlin lud RealFM e.V. dieses Mal in Kooperation mit dem VR Business Club die Teilnehmer in die Hauptstadtrepräsentanz der EnBW AG in Berlin ein. Ganz nach dem Motto: ,,Über den Dächern Berlins“ trafen sich Startups aus dem Bereich Digitalisierung in der Immobilienwirtschaft und stellten Ihre avantgardistischen Produkte und Zukunftsvisionen vor.

Der Hausherr, Thomas Erk, Geschäftsführer der EnBW Real Estate GmbH, hieß die Teilnehmer willkommen und gab einen kurzen Einblick in die Immobilie der Hauptstadtrepräsentanz der EnBW AG sowie zu aktuelle Themen des Konzerns. Nach einer kurzen Begrüßung und Einstimmung durch Dirk Otto (Präsident RealFM e.V. und Geschäftsführer Gegenbauer Facility Management GmbH) folgte der erste Vortrag durch ihn zum Thema „Facility Management 4.0 – Fantasie oder Perspektive“. In diesem Vortrag ging Herr Otto auf die mittlerweile möglichen Einsätze von künstlicher Intelligenz sowie deren Einbindung in tägliche Prozesse ein.


Anschließend folgte der spannende Vortag von Maren Courage und Oliver Autumn, beide Gründer des VR Business Clubs, zum Thema: „Die Chancen von Virtual Reality für das Real Estate und Facility Management“.
In beiden Vorträgen wurde auf den rasanten Fortschritt bei Datenbrillen und den zukünftigen Einsatz von smarter Sensorik eingegangen sowie auf das Thema, welche Zuordnung und welche Prozesse es zu verstehen gilt , um entlang der Wertschöpfungskette von Gebäuden ganz neue attraktive Möglichkeiten zu schaffen.

Auch Michael Zawrel, Senior Product Manager Mixed Reality & HoloLens Germany bei Microsoft Deutschland kam zu einem sehr interessanten Thema zu Wort: „Wie kann die gesamte Wertschöpfungskette im Immobiliengeschäft vom Einsatz immersiver Technologien profitieren?“ Bei diesem Vortrag gelang es Herrn Zawrel, die Einbeziehung von Usecases und Szenarien, die technisch bereits möglich sind, verständlich darzustellen.

Kernpunkte der Veranstaltung waren Begriffe wie Virtual Reality und Augmented Reality, BigData und Künstliche Intelligenz, welche mittlerweile wichtige Begriffe in der Immobilienwirtschaft geworden sind und welchen Nutzen sie den Real Estate- und Facility Managern bei der Implementierung bringen können. Hierbei ist wichtig zu erwähnen, dass es nicht darum geht, Arbeitsplätze zu reduzieren, sondern den Mitarbeitern ihre Arbeit zu vereinfachen und von vornherein mögliche Fehlerquellen beseitigen zu können.

Im Anschluss an die Vorträge konnten die Teilnehmer an den Demostationen mit den einzelnen Startup-Vertretern ins Gespräch kommen sowie die Produkte live ausprobieren. Beim anschließenden Abendimbiss konnten Erfahrungen ausgetauscht werden. Mit rund 50 Teilnehmern war die Veranstaltung ein absoluter Erfolg und das Thema „Virtual Reality zum Anfassen, Testen und Erleben!“ bewies seine hohe Anziehungskraft.

© Alle Fotos (Roald Niederlein, RealFM e.V.)