29.08.2017

Veranstaltung der Verbände GEFMA & RealFM: „Digitalisierung und BIM im Gebäudebetrieb: Erforderliche Daten und Standardisierung“

Veranstaltungszeitraum: 19.09.2017
Veranstaltungsort: PwC – Tower185, Friedrich-Ebert-Anlage 35-37, 60327 Frankfurt
 

Digitalisierung und Building Information Modeling (BIM) sind in aller Munde und für den digitalen Fortschritt in der Immobilienbranche nicht mehr wegzudenken. Die entwickelte „Bauwerksdatenmodellierung“ hat jedoch einen Haken: Sie ist für Neubauten ausgelegt. Wie treiben wir den digitalen Fortschritt für die Bestandsimmobilien voran?

Hier finden Sie die ausführliche Einladung mit Programm, das Anmeldeformular und die Anfahrtsbeschreibung.
Wir bitten Sie um Ihre rechtzeitige Anmeldung bis spätestens 14. September 2017.

Im Rahmen des bestehenden Arbeitskreises „Mustervertrag und Standardleistungsverzeichnis“ entstand die Initiative, ein BIM-fähiges Datenmodell für den Gebäudebetrieb zu entwickeln. Einheitliche Datenstrukturen bilden dabei die Grundlage für die Übergabe vom Bau in den Gebäudebetrieb und die Erfassung
und Pflege von Bestandsdaten. In Zusammenarbeit mit Vertretern aller Interessengruppen ist so ein Datenmodell entstanden, das auf der etablierten Struktur der DIN 276 und auf dem IFC 4.0-Format aufbaut. Zusätzlich zum Datenmodell wurde eine Struktur einer Einheitspreisliste für Instandhaltungsleistungen erarbeitet. Dieser neue Marktstandard wird sich sowohl für zukünftige Ausschreibungen als auch für den Gebäudebetrieb etablieren.

Wir freuen uns, Ihnen das erarbeitete Datenmodell für den Gebäudebetrieb sowie den aktuellen Arbeitsstand der Einheitspreisliste für Instandhaltungsleistungen im Rahmen dieser Veranstaltung vorstellen zu dürfen!