27.10.2016

12. Facility Management Kolloquium in Berlin

Veranstaltungszeitraum: 15.03.2017 - 16.03.2017
Veranstaltungsort: Vorabend: Stadion "An der Alten Försterei", Berlin-Köpenick | Konferenztag: Bayer AG, Berlin-Wedding
 

Das 12. Facility Management Kolloquium findet am 15. und 16. März 2017 zum Rahmenthema „BETREIBEN 4.0 - End- oder Ausgangspunkt für BIM?" statt.

Das FM Kolloquium hat sich als Veranstaltungsreihe in den vergangenen Jahren mit bis zu 200 Teilnehmern, hochrangiger Referenten und einem stets interessanten Vorabendprogramm fest etabliert.

Rahmenthema des 12. FM-Kolloquiums: BETREIBEN 4.0 - End- oder Ausgangspunkt für BIM?

Building Information Modeling (BIM) ist eine kooperative Arbeitsmethode. Basierend auf einem digitalen Gebäudemodell werden fachübergreifend die Prozesse des Planens, Bauens und Betreibens simuliert und somit kostenbezogen sowie terminlich überwacht. Soweit die Vision, aber wo steht die Praxis?

Erfahrungen aus bisherigen BIM-Projekten in Deutschland zeigen, dass Informationsanforderungen, die sich aus dem späteren Betreiben ergeben, bisher fast vollständig unberücksichtigt bleiben. Im Wesentlichen werden dafür zwei Ursachen verantwortlich gemacht: Erstens spielen die Anforderungen für einen wirtschaftlichen Betrieb in den heutigen Planungs-und Bauprozessen nach wie vor eine untergeordnete Rolle und zweitens liegen standardisierte Betreiberanforderungen für den BIM-Prozess gegenwärtig weitgehend nicht vor.

Daraus ergibt sich eine Vielzahl von Fragen:
• Welche Faktoren bestimmen wirtschaftliches Betreiben und wie können sie bereits im Planungsprozess positiv
   beeinflusst werden?
• Welche Spezifik ergibt sich aus den unterschiedlichen Nutzungen und Gebäudearten?
• Welche Daten sind lebenszyklusübergreifend für Effektivität und Effizienz entscheidend, wann und wo fallen sie
   erstmalig an und sind im Gebäudemodell zu verankern?
• Wie und durch wen ist die Aktualität dieser Daten zu sichern?
• Welche Austauschformate gewährleisten einen verlustfreien Datenaustausch?
• Welche Anlagen verursachen welche Kosten im Betrieb?
• Führt ein erhöhter Aufwand in der Investitionsphase automatisch zu geringeren Nutzungskosten?

Die Liste der Fragestellungen könnte beliebig fortgeführt werden. Nicht auf alle wird das FM Kolloquium 2017 eine Antwort finden, aber schon ein intensiver Gedankenaustausch zu der einen oder anderen Frage, die Sensibilisierung für die Komplexität der BIM-Methode, die eben nicht bei einem „intelligenten“ 3D-Modell aufhört, setzt neue Orientierung. Und die brauchen wir, wenn BIM in Deutschland nicht zu einer modernen Worthülse mutieren soll.

Hier finden Sie den aktuellen Flyer zur Veranstaltung (inkl. Programm, Teilnehmerpreise und Anmeldekupon).

Veranstaltungsorte
Vorabend, 15.03.2017
Stadion "An der Alten Försterei", Berlin-Köpenick
An der Wuhlheide 263, 12555 Berlin

Konferenztag, 16.03.2017
Bayer AG, Müllerstraße 178, 13353 Berlin
Beginn: 09:00 Uhr

Anmeldung
Online-Anmeldung
- Anmeldeformular
- Anmeldekupon auf dem Flyer

Anmeldeschluss ist der 13.02.2017.

Das FM Kolloquium 2017 findet als Leitveranstaltung des RealFM e.V. im zwölften Jahr in Folge statt. Die Organisation und Durchführung liegt in den Händen von RealFM YOUNG Berlin, die Fachveranstaltung ist ein Gemeinschaftsprojekt der Studierenden und Absolventen des gemeinsamen Studiengangs Facility Management der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, der Beuth Hochschule für Technik Berlin sowie der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin.

Unterstützung erhält das studentische Team von der BAUAKADEMIE Beratung, Bildung und Entwicklung GmbH durch eigene Beiträge, Sponsoring und Projektsteuerung.

Mehr zum FM Kolloquium 2017 finden Sie auch unter www.fm-kolloquium.de